Leistungen

Header_Dr-Entringer_Warum-Fachanwalt-NEU
  • Leistungen von fachanwalt-karlsruhe.com

  • ‣ Kompetente sowie engagierte Begleitung und Vertretung – außergerichtlich und gerichtlich!
  • ‣ Kommunikation mit der Versicherung auf Augenhöhe – kein Hinhalten, Verzögern und Zermürben mehr!
  • Nutzen Sie die Erfahrung und das Spezialwissen von Dr. iur Daniel Entringer – Ihrem kompetenten Fachanwalt für Versicherungsrecht in Karlsruhe!
  • Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren

Dr. iur. Daniel Entringer ist Ihr Fachanwalt für Versicherungsrecht in Karlsruhe und Spezialist für die Durchsetzung Ihrer Ansprüche gegenüber Versicherungsgesellschaften aus Leistungsfällen der Berufsunfähigkeitsversicherung sowie der privaten Unfallversicherungen.

Berufsunfaehigkeit

Berufsunfähigkeitsversicherung:
Darum sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden!

Tatsache ist, dass jährlich mehrere tausend Fälle einer Berufsunfähigkeit (BU) eintreten. Bitter ist es für die Betroffenen, die bereits genug Probleme haben, weil Körper oder Seele streiken, wenn die eigens dafür abgeschlossene Berufsunfähigkeitsversicherung (BU-Versicherung) nicht zahlt.

Eigentlich haben die Betroffenen mit dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung alles richtig gemacht – Sinn und Zweck dieses unverzichtbaren Versicherungsschutzes ist es schließlich, die eigene Berufsfähigkeit finanziell abzusichern.

Der Skandal besteht darin, dass es zum „ganz normalen“ Geschäftsprozess einiger Versicherungen gehört, die Leistung möglichst lange heraus zu zögern.

Es geht dann oft nicht um eine grundsätzliche Zahlungsverweigerung, sondern darum, den Vorgang zu verzögern und den Betroffenen hinzuhalten und zu zermürben.

Das fängt zum Beispiel mit dem scheibchenweisen Anfordern von Unterlagen an oder die Berufsunfähigkeit wird grundsätzlich angezweifelt. Gerne wird von der Berufsunfähigkeitsversicherung im Leistungsfall dann auch der Vertrag angefochten, da bei Abschluss angeblich „arglistig getäuscht“ wurde oder angeblich der tatsächliche Gesundheitszustand verschwiegen wurde. Auch werden ärztliche Befunde oder Krankenhausberichte einfach grundlos infrage gestellt.

Sie sind betroffen und haben Ärger mit Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung?



Wenn Sie durch einen Schicksalsschlag berufsunfähig geworden sind und Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung auch so mit Ihnen umgeht, sollten Sie keine Zeit mehr verlieren.

Meine Erfahrung zeigt: Ihnen wird schlicht und ergreifend das Geld ausgehen! Ich kenne aus meiner Praxis eigentlich keinen Fall, in dem ein Versicherungs­nehmer genügend Erspartes hatte, um sich auf eine langwierige Auseinander­setzung mit seiner Berufsunfähigkeitsversicherung einzulassen.

Schnelles Handeln ist jetzt oberstes Gebot! Ihre Lebenshaltungskosten laufen weiter, obwohl Sie kein regelmäßiges Einkommen mehr haben. Es geht um Ihre nackte finanzielle Existenz!

Handeln Sie jetzt! Nutzen Sie für Ihren Kampf gegen den vermeintlichen Goliath die Erfahrung und das Spezialwissen eines erfahrenen und engagierten Spezialisten.

Dr. iur. Daniel Entringer – der Fachanwalt für Versicherungsrecht und Spezialist für die Berufsunfähigkeits­versicherung in Karlsruhe sorgt für einen Dialog auf Augenhöhe mit der Berufsunfähigkeitsversicherung und begleitet Sie bis zur qualifizierten Regulierung.

Kontaktieren Sie mich und schildern Sie mir, was geschehen ist. Sie erhalten eine realistische Erfolgseinschätzung und gemeinsam besprechen wir das weitere Vorgehen.


Leistungen im Bereich Berufsunfähigkeitsversicherung:

Der fachanwalt-karlsruhe.com begleitet Sie bei der außergerichtlichen Kommunikation sowie der gerichtlichen Auseinandersetzung in folgenden Fällen:

  • Berufsunfähigkeits­versicherung und Berufsunfähigkeits­zusatz­versicherung im Falle einer erlittenen Berufsunfähigkeit (BU) bzw. bei (angebliche) Anfechtung durch die Versicherung wegen arglistiger Täuschung, Kündigung und Rücktritt

  • Streit wegen Eintritt und Grad der Berufsunfähigkeit von 50% und mehr (z.B. bei Depressionen, Bandscheibenvorfall, allergischen Reaktionen)

  • Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung Sie als Versicherungsnehmer (unzulässig) in einen anderen Beruf zwingen will
 (abstrakte und konkrete Verweisung)
  • Wenn Sie als Unternehmer, Handwerker oder Selbstständiger genötigt werden, Ihr Unternehmen in unzumutbarer Weise umzuorganisieren oder Ihn Gewinneinbußen drohen
Unfallversicherung

Private Unfallversicherung:
Darum sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden!

Aus meiner langjährigen Erfahrung als Spezialist für die Regulierung aus Leistungsfällen der privaten Unfallversicherung ergibt sich häufig ein erschreckendes Bild in der Praxis von Versicherungen.

Nach einem unzweifelhaft erlittenen Freizeitunfall oder Berufsunfall lernen die Versicherten ihre private Unfallversicherung oft von einer ganz anderen Seite kennen.

Es wird einem – während einem die Rechnungen für den Krankenhausaufenthalt, die Operation und sonstige nötige Leistungen in den Briefkasten flattern – die kalte Schulter gezeigt.

Angeblich soll „gar kein Unfall“ vorliegen. Oder es werden eindeutige Invaliditätsfälle, wie zum Beispiel ein Bandscheibenvorfall nach einem Sturz von der Leiter, auf andere Umstände zurückgeführt. Gerne werden hier „degenerative bzw. altersbedingte Vorschäden“ zur Ursache erklärt.

Oft wird von der privaten Unfallversicherung nach einem Unfall mit nachfolgender Invalidität auch der Grad derselben grundlos bestritten. Maßgeblich für die Berechnung ist in Deutschland die sogenannte Gliedertaxe. Diese regelt, ob und zu wieviel Prozent ein Versicherter invalide ist. Grundsätzlich gilt in der Gliedertaxe: Je höher die Invalidität, desto höher auch die Summe, die die private Unfallversicherung zu leisten hat.

Bitter, wenn dann – mit fadenscheinigen Begründungen – Leistungen zu Unrecht von der privaten Unfallversicherung verweigert werden.

Die Folge: Es beginnt ein entwürdigendes Procedere mit Gutachten und Gegengutachten. Es wird auf Zeit gespielt! Die private Unfallversicherung zermürbt den eigenen Kunden.

Sie sind betroffen und haben Stress mit Ihrer privaten Unfallversicherung?

Ihre private Unfallversicherung zahlt nicht?

Wenn Sie nach einem Unfall zu Schaden gekommen sind und Ihre private Unfallversicherung auch so mit Ihnen umgeht, sollten Sie keine Zeit mehr verlieren.

Es geht hier – insbesondere in Fällen von Invalidität – um sehr viel Geld! Geld, welches Sie benötigen werden, um Ihren geänderten Lebensumständen wieder Herr zu werden. Und als wäre der Schicksalsschlag nicht schon genug Belastung für Sie und Ihre Familie, sagt Ihnen die private Unfallversicherung jetzt noch, dass Sie sich nicht so anstellen sollen.

Mein Rat als Spezialist: Lassen Sie nicht zu, dass sich Ihre private Unfallversicherung ausgerechnet jetzt nach Ihrem Unfall in Schall und Rauch auflöst. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Versicherung Sie hinhalten will oder Ihren Unfall sowie der daraus entstandenen Invalidität zum Bagatellschaden erklären will, ist es Zeit, einen Spezialisten um Rat zu fragen.

Handeln Sie jetzt! Nutzen Sie für Ihren Kampf gegen den vermeintlichen Goliath die Erfahrung und das Spezialwissen eines erfahrenen und engagierten Spezialisten.

Dr. iur. Daniel Entringer – der Fachanwalt für Versicherungsrecht und Spezialist für die private Unfallversicherung in Karlsruhe sorgt für einen Dialog auf Augenhöhe mit der privaten Unfallversicherung und begleitet Sie bis zur qualifizierten Regulierung.

Kontaktieren Sie mich und schildern Sie mir, was geschehen ist. Sie erhalten eine realistische Erfolgseinschätzung und gemeinsam besprechen wir das weitere Vorgehen.

Leistungen im Bereich private Unfallversicherung:

Der fachanwalt-karlsruhe.com begleitet Sie bei der außergerichtlichen Kommunikation sowie der gerichtlichen Auseinandersetzung in folgenden Fällen:

  • Stress mit der privaten Unfallversicherung bei teilweiser oder vollständiger Invalidität nach Berufsunfällen und Freizeitunfällen
  • Streit wegen Einritt und Grad der Invalidität nach Unfall

  • wenn die Versicherung sich auf Ausschlussklauseln (z.B. bei degenerativen Vorschäden, Depressionen, Schlaganfall) in der privaten Unfallversicherung beruft

  • Streitige Höhe der Invaliditätsleistungen nach Gliedertaxe

  • Prüfung der richtig festzusetzenden Höhe und Leistungen aus der maßgeblichen Progressionsstaffel

  • Probleme mit der Seniorenunfallversicherung
  • Außergerichtliche und gerichtliche Auseinandersetzung zu den Allgemeinen Unfallversicherungsbedingungen (AUB)